LEBENSLAUF 

Die junge Sopranistin Hedwig Ritter wurde 1995 im Südburgenland geboren.

Schon früh begann sie Trompetenunterricht zu nehmen und studierte das Instrument dann von 2005-2011 an der Kunstuni Graz (Expositur Oberschützen) bei Hans-Peter Schuh auf Vorbereitung.

Nach der Matura am Musikgymnasium Oberschützen absolvierte sie ein Bachelorstudium Sologesang an der MUK (Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien) bei Uta Schwabe; ein Jahr davon verbrachte sie im Auslandsaufenthalt an der HfMT Köln in der Klasse von Kai Wessel.

Nach ersten freien Engagements (First Witch in Dido and Aeneas von Purcell am Theater Aachen, Adele in Die Fledermaus von Strauß am Wiener Metropol, Oberto in Alcina von Händel im MuTh Wien u.ä.) ist sie nun seit der Spielzeit 2020/21 im Oberösterreichischen Opernstudio des Landestheaters Linz engagiert. Dort erwarten sie u.a. Rollen wie Hannerl im Dreimäderlhaus von Berté/Schubert/Rudner und Carolina in Il matrimonio segreto von Cimarosa.

Ein besonderes Interesse gilt neben der Oper/Operette der kirchenmusikalischen Tätigkeit (Stephansdom Wien, Martinsdom Eisenstadt, etc.) und Neuer Musik (z.B. UA von Aria mortale. Ein musikalischer Hochtrapezakt von Vogler im Rahmen von Achtbrücken im WDR Sendesaal Köln).